Deutsch
English

Neue Medien Portal

Neue Medien Portal

 

Geschichten aus Wikihausen

Video  •  Politik & Gesellschaft  •  Journalismus
Deutschland  •  Deutsch

E-Mail: markus@wikihausen.de

Kanäle
Die Wikipedia ist ein Scheinlexikon, eine Meinungsmanipulationsmaschine.

Im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich findet man zwar in der überwiegenden Mehrzahl sachliche und informative Einträge. In gewissen Bereichen ist das Lexikon jedoch zum Pseudolexikon verkommen und wird in diesen Sparten schon seit Jahren von einer kleinen Gruppe, bestehend aus ca. 200 Personen, dominiert.

Das einzig verbliebene Etwas, das so aussieht wie ein Nachschlagewerk, befindet sich in der Hand von Dogmatikern und Leuten, die rund um die Uhr in die Wikipedia schreiben, und nicht selten keinerlei Qualifikation auf den Gebieten haben, über die sie schreiben. Immer wenn es in der Wikipedia um Geld, Weltanschauungen, Politik und Geostrategien geht, sind die betroffenen Artikel zumeist nicht als Informationsquelle zu gebrauchen und entpuppen sich allzu oft als reine Propaganda. So werden beispielsweise unliebsame Personen über die Wikipedia mittels Etikettierung als Rechtsradikale, Verschwörungstheoretiker, Antisemiten oder Antiamerikaner diskreditiert.

Wir beleuchten in jeder Folge von „Geschichten aus Wikihausen“ einen Artikel von den dunklen Seiten der Wikipedia und zeigen auf, was dort nicht stimmt. Folgen Sie mit uns in die Abgründe der Meinungsmanipulationsmaschine.

Zum Überblick

 

 

Datenschutz     •     Alte Medien